2018-05-04
offener Männertreff
Natursteine in Eilendorf

Der „Offene Männertreff“, im Mai 2014 begonnen, soll auch im Jahr 2018 wieder seinen Platz in St. Severin finden. Das Angebot wurde bisher rege angenommen und hat sich mittlerweile gut etabliert. Etwa 10-15 Männer in unterschiedlicher Besetzung haben sich in den vergangenen vier Jahren mit verschiedenen glaubens- und lebenspraktischen Fragen auseinandergesetzt. Dabei haben sich inhaltliche Schwerpunkte und der gesellige Teil immer gut ergänzt.

Neue Besucher, auch an einzelnen Abenden, sind immer herzlich willkommen.

Natursteine in Eilendorf – Herkunft und Verwendung

ist die Thematik des Offenen Männertreffs in St. Severin im Mai 2018

Eilendorf schaut auf eine lange, fast 2.000-jährige Tradition von Abbau und Nutzung lokaler Bruchsteine zurück. Zuerst wurden sie in kleinen bäuerlich-handwerklichen Steingruben ausschließlich für den eigenen Bedarf gewonnen. Später entstanden in den Kalksteinvorkommen große Steinbrüche, in denen über 200 Jahre vermutlich 25 bis 30 Kalköfen brannten. Das Kalkgewerbe war bis in die 1960er Jahre ein prägender Wirtschaftszweig Eilendorfs.

Ablesbar ist die Nutzung lokaler Natursteine heute jedoch nur an wenigen historischen Gebäuden. Die ältesten Bauten entstanden während des 16. Jh. Viele überdauerten nicht die Jahrhunderte, zwei Weltkriege, die Wirtschaftswunderzeit und die zweite Hälfte des 20. Jh. Seit den 1980er Jahren gehören die erhaltenen Bauten zu den geschützten Baudenkmalen Eilendorfs.

An die Tradition des Steingewerbes erinnert in Eilendorf kaum etwas. Die großen Steinbrüche an der Heckstraße und Kalkbergstraße sind heute rekultiviert. Sie wurden in den 1960er Jahren mit Müll, Abfällen und dem bei der Tunnelaufschlitzung der Bahnlinie Aachen – Köln anfallenden Aushub verfüllt. Allein ein Steinbruch und zwei Kalköfen, beide fast unbekannt, erinnern an die lange Epoche der Natursteingewinnung und -verarbeitung unseres Heimatortes.

Eingeladen wird zu einer Beamerpräsentation von Karl-Heinz Schumacher unter dem Thema „Steinreiches Eilendorf“ am 04.05.2018 im Offenen Männertreff im Pfarrheim St. Severin, Marienstraße 58, ab 19:30 Uhr.

Karl-Heinz Schumacher und Herbert Schaber